abwasser-dezentral.de

[1]

Druckerfreundliche Version. Ausdruck über die Druckfunktion des Browsers oder bei aktiviertem JavaScript über Anwahl des Drucksymbols.


Regenwassernutzung*

RegenwassernutzungRegenwassernutzung



Die Idee, Regenwasser in Reservoirs zu sammeln und in Trockenperioden zu verwenden, ist so alt wie die menschliche Kultur. So findet man beispielsweise Hinweise auf Zisternen bereits im alten Testament.

In letzter Zeit wird wieder zunehmend Regenwassers genutzt, hauptsächlich um Kosten für Trinkwasser einzusparen, aber auch, um die wertvolle Ressource Trinkwasser zu schonen.

Sie finden hier Informationen zu folgenden Fragebereichen:

Warum sollte Regenwasser genutzt werden?

Wie funktioniert eine Regenwassernutzungsanlage?

Was muss beim Einbau beachtet werden?

Was ist bei Betrieb und Wartung zu beachten?

Wie können Wasserqualität und Hygiene gewährleistet werden?

[2] Welche Vorteile bietet die Kombination von Regenwassernutzung und -versickerung?



Warum sollte Regenwasser genutzt werden?

Die Nutzung von Regenwasser zur Einsparung von Trinkwasser in Ergänzung zu Maßnahmen um Trinkwasser zu sparen, schont nicht nur die Ressourcen. Die Regenwassernutzung leistet auch einen wichtigen Beitrag zur Regenwasserbewirtschaftung in Siedlungsgebieten: Durch die Rückhaltung im Speicher und die Nutzung von Regenwasser werden die Wasserabflüsse aus Siedlungsgebieten reduziert und verzögert.

Zusätzliche Fragen zum selben Thema

  • Wer kann Regenwasser nutzen?
  • Wie kann Regenwasser genutzt werden?
  • Wird die Regenwassernutzung gefördert?

Ihre Frage: info@abwasser-dezentral.de




Wie funktioniert eine Regenwassernutzungsanlage?

Das vom Dach abfließende Niederschlagswasser wird über einen Filter in einen Speicherbehälter geleitet. Unterschiedliche Ausführungen des Speichers erlauben, je nach Platzverhältnis, einen Einbau sowohl innerhalb wie auch außerhalb des Hauses. Durch eine beruhigte Zuführung des Regenwassers können sich Schmutzstoffe am Boden des Speichers ablagern, was zu einer Qualitätsverbesserung des Wassers führt. Um bei vollem Speicher ein Überlaufen zu vermeiden, muss ein Anschluss zum Kanal oder besser, zu einer Versickerungsanlage gebaut werden. Das im Speicher gesammelte Wasser wird oberhalb der Sedimentationszone mittels einer Druckerhöhungsanlage zu den Verbrauchsstellen gefördert. Durch eine automatische Füllstandserfassung und Nachspeisung wird die Versorgung bei leerem Speicher durch die Einspeisung von Trinkwasser sichergestellt. Dabei erfolgt die Trinkwassernachspeisung bedarfsgerecht.

Zusätzliche Fragen zum selben Thema

  • Was kostet eine Regenwassernutzungsanlage?
  • Welche Vorteile hat eine Regenwassernutzungsanlage?
  
 
Ihre Frage: info@abwasser-dezentral.de

Was muss beim Einbau einer Regenwassernutzungsanlage beachtet werden?

Regenwassernutzung1

Bei der Installation einer Regenwassernutzungsanlage muss darauf geachtet werden, dass die Anlage entsprechend den gültigen Gesetzen und Vorschriften eingebaut wird.
Das heißt zum einen, dass der Bau einer Regenwassernutzungsanlage bei dem zuständigen Wasserversorgungsunternehmen oder der Kommune und dem Gesundheitsamt mitgeteilt werden muss und zum anderen, dass die Regenwassernutzungsanlage von einem Fachbetrieb installiert werden sollte, denn nur der Fachmann kennt die zu beachtenden Vorschriften und Regeln nach dem Stand der Technik.


Ihre Frage: info@abwasser-dezentral.de



Was ist bei Betrieb und Wartung zu beachten?

Es muss sicher gestellt werden, dass eine regelmäßige und qualifizierte Kontrolle und Wartung stattfindet. Nur so kann die Sicherheit und der dauerhafte Betrieb einer Regenwassernutzungsanlage gewährleistet werden.

Zusätzliche Fragen zum selben Thema

  • Welche Komponenten einer Regenwassernutzungsanlage müssen kontrolliert und gewartet werden?
  • Wer ist für den sicheren Betrieb einer Regenwassernutzungsanlage verantwortlich?

 
Ihre Frage: info@abwasser-dezentral.de


Wie können Wasserqualität und Hygiene gewährleistet werden?

Regenwassernutzung





Wurde die Regenwasseranlage nach dem Stand der Technik errichtet und gewartet, ist das Regenwasser an den Verbrauchsstellen für die genannten Nutzungszwecke ohne Einschränkungen einsetzbar.





Darüber hinaus sollten die folgenden Faktoren berücksichtigt werden:

  • geeignete Dachflächen ohne besondere Belastung
  • Filtersystem zwischen Auffangfläche und Regenwasserspeicher
  • Sedimentation im Speicher durch beruhigten Zulauf
  • Schutz gegen Lichteinfall in den Regenwasserspeicher
  • Schutz des Regenwasserspeichers vor Kanalgasen und Rückfluss aus der Kanalisation
  • Schutz des Speicherüberlaufes gegen Ungeziefer
  • Entnahme des Regenwasser oberhalb der Sohle des Regenwasserspeichers
  • Regelmäßige Inspektion und Wartung der Regenwassernutzungsanlage
  • Ihre Frage: info@abwasser-dezentral.de



    * Die Informationen zur Regenwassernutzung wurden zusammengestellt mit freundlicher Unterstützung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. ([3] www.fbr.de)

    Dieses Bild wird in 2 Sekunden mit originaler Qualitaet neu geladen
    MEERBILD
    FLUSSBILD
    PFLANZE
    PARK
    TECHNIK


    zuletzt aktualisiert am: 09.07.2007




    Im vorstehenden Text enthaltene Verweise:

    © Abwasser Dezentral,
    Stand:17.12.2017