Home | Träger | Kontakt | Sitemap | Impressum | Glossar
  Abstand zum Rand
 
  Abstand für den Farbverlauf
Ecke  
  Sie möchten Informationen zu Kleinkläranlagen? => Sie möchten Informationen zu Anlagentypen?

Teichanlagen

In Teichanlagen erfolgt die biologische Abwasserreinigung durch Mikroorganismen, die an den Teichwandungen und am Boden anhaften sowie freischwimmend im Teich sind. Für den Abbau organischer Verschmutzungen im Abwasser benötigen die Bakterien Sauerstoff. Es werden belüftete und unbelüftete Teiche unterschieden. Bei unbelüfteten Teichanlagen erfolgt die Sauerstoffaufnahme über die Wasseroberfläche und bei belüfteten Teichanlagen durch technische Belüftungseinrichtungen. Im Einsatzbereich der häuslichen Abwasserreinigung werden überwiegend unbelüftete Teichanlagen eingesetzt.
Foto TeichkläranlageDie Teichanlagen müssen gegen den natürlichen Untergrund abgedichtet sein. Das Abwasser durchfließt den Teich und wird am anderen Ende in einer Dränage gesammelt. Anschließend wird das gereinigte Abwasser über einen Kontrollschacht in ein Gewässer geleitet.
Bei Teichanlage ist eine Einzäunung erforderlich. Weiterhin sollten keine Laubbäume in unmittelbarer Umgebung vorhanden sein, da Laubeintrag den Teich belasten kann.

Vorteile Nachteile
Wenig Anlagentechnik Hoher Flächenbedarf
Geringe Betriebskosten Keine gezielte Steuerung der Reinigungsleistung
Geringer Wartungsaufwand Schwankende Reinigungsleistungen durch jahreszeitliche Einflüsse
Naturnahe Einbindung in die Umgebung Unter Umständen Geruchsprobleme im Sommer

Dieses Bild wird in 2 Sekunden mit originaler Qualitaet neu geladen
MEERBILD
FLUSSBILD
PFLANZE
PARK
TECHNIK


zuletzt aktualisiert am: 18.05.2007
Druckerfreundliche Version